“Unmapped” Places in DE?

Gerade vergangene Woche wurde in der Presse wieder über OpenStreetMap und dessen Datenqualität (Vollständigkeit) gesprochen. Beispielsweise gab es hier (Golem) einen Artikel: “OpenStreetMap ist reif für den geschäftlichen Einsatz”. Ich finde das diese Aussage aber differenziert betrachten werden muss, für was genau die Daten verwendet werden sollen. Für Kartendarstellungen, Geomarketing und/oder Autonavigation? Für welches Land? Wie auch immer, Qualitätsuntersuchungen gibt es schon länger und sie zeigen auch, das sich die Qualität (Vollständigkeit) von Region zu Region unterscheiden kann.

Letzte Woche bin ich eher durch Zufall auf folgende OSM-Wiki-Seite gestoßen: “Quality Assurance”. Sie zeigt eine gute Übersicht von verschiedenen für OSM wichtigen Qualitäts-Tools. Unter anderem fand ich dort auch von Gary68 das Tool “Unmappedplaces”. Die Idee hinter diesem Tool fand ich interessant: Es versucht für ein OSM-File alle “potenziell unkartografierte Places” zu finden. Die Ergebnisse in meiner Region waren allerdings nicht so, das die Places die ich ebenfalls kennzeichnen würde, auch gefunden wurden. Deswegen habe ich versucht das Ganze “neu” zu machen. Für Deutschland kam dabei mein Tool auf folgende Ergebnisse.