Nur 1% der User in OSM aktiv?

by Pascal Neis - Published: June 20th, 2010

Im letzten Post habe ich verschiedene “Statistiken” bzgl. der Nutzeraktivität von OSM in Deutschland gezeigt. Manche empfanden das diese “nichts aussagen” oder das “es ja klar ist, das größere oder bevölkerungsstärkere Länder automatisch mehr Edits haben”. Letzteres war zwar im Vorfeld denkbar, wirklich bewiesen hat es aber niemand, oder? Mir ging es eigentlich nicht darum zu zeigen, dass in den größeren Bundesländern in DE mehr los ist, sondern ich wollte vielmehr einmal Zahlen herausfiltern, um damit darzustellen, wie viele Leute denn in jedem Bundesland aktiv an der Karte arbeiten. Ok, etwas “Kritik” könnte man vielleicht am Zeitraum der Analyse (1 Woche) ausüben, es war ein Feiertag dazwischen, aber macht dies wirklich etwas aus? Waren also evtl. an einem Tag mal 50 User mehr oder weniger als einem anderen Tag aktiv? Macht sich das bei einem Mittelwert über eine Woche überhaupt bemerkbar? Da es sich, wie bereits erwähnt, vielmehr um eine “aktuelle” Angabe der aktiven User handelt, denke ich, ist dies hier mal vernachlässigbar. Vielleicht wird OSM.org kommende Woche wieder „geheist“ und dann sehen die Stats bzgl. der User wieder anders aus.

Kommen wir nun zur eigentlichen Frage: Sind weltweit nur 1% der bei OSM registrierten Usern aktiv? Als erstes sollte man unterscheiden, was “aktiv” bedeuten könnte. Ist es auf eine tägliche, wöchentliche oder gar monatliche “Aktivität” des Nutzers bezogen? Da das Tool zum Auswerten des Changefiles vorhanden war, habe ich die Analyse noch einmal für andere Zeiträume durchlaufen lassen. Das folgende Diagramm visualisiert die User-Aktivitäten der “Top 16″ Länder für den Zeitraum vom 03.06.-10.06.10 (1 Woche). Die User-Anzahlen wurden jeweils über den Mittelwert der User, die mind. einen Edit im Land pro Tag ausgeführt haben, berechnet. Um in die Liste der “Top 16″ aufgenommen zu werden, mussten in dem jeweiligen Land mindestens 20+ User an der Karte gearbeitet haben. Alle anderen Länder, die nicht in den “Top 16″ enthalten sind, werden unter „Sonstiges“ gezählt.

Ok, jetzt werden wieder manche sagen “das sagt nichts aus!”. Naja, ich sehe das etwas anders. Hätte man nicht eigentlich erwarten müssen/sollen, dass in den USA um einiges mehr “aktive” User sind? Da wohnen doch so viele … ;) Woran liegt es, dass es in den USA nicht so gut läuft? Wie bereits im letzen Post erwähnt, ist im Diagramm sehr gut zu erkennen, dass momentan in Deutschland durch die hohe Useranzahl am aktivsten an der Karte gearbeitet wird. Ferner ist ebenfalls ersichtlich das in Frankreich, in Russland und auch in UK jeweils mit knapp über oder unter 100 Usern an der Karte Änderungen erfolgen. Die folgenden Tabellen enthalten jeweils die Anzahl der aktiven User in OSM für weitere Zeiträume:

03.06.-10.06.2010
(pro Tag)
Anzahl User mit mind. einen Edit weltweit: ca. 1.710 (Mittelwert aus der täglichen Anzahl in einer Woche)
03.06.-10.06.2010
(7 Tage / 1 Woche)
Anzahl User mit mind. einen Edit weltweit: ca. 5.700
10.05.-10.06.2010
(31 Tage / 1 Monat)
Anzahl User mit mind. einen Edit weltweit: ca. 13.300

Nimmt man den ersten Mittelwert, die Anzahl der User für einen Tag, würde man bei ca. 1.710 aktiven Usern und einer Anzahl von derzeit grob 260.000 registrierten User über einen Anteil von noch nicht einmal 1% sprechen. Da aber nicht jeder Nutzer täglich aktiv ist, ist dieser Wert sicherlich nicht aussagekräftig. Daher wurde noch einmal die Useranzahl für eine Woche ermittelt, die jeweils mindestens einen Edit innerhalb einer Woche ausgeführt haben. Weltweit kommt dann eine Anzahl von ca. 5.700 zusammen. Dies würde wiederum einem Anteil von ca. 2% entsprechen. Abschließend wurde noch die Useranzahl ermittelt, die jeweils mindestens einen Edit innerhalb eines Monats gemacht haben. Dabei kommt man auf eine Useranzahl von ca. 13.300, was wiederum einem Anteil von ca. 5% entspricht. Dies wäre zumindest der aktive Useranteil, den man des Öfteren auf verschiedenen Konferenzen hört oder im Web liest … Aber trotzdem insgesamt eine nicht so hohe Beteiligung der „Community“ wie man es auf Grund der registrierten User vermuten lassen könnte, oder?